Wird dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt? Bitte klicken Sie hier.

DIE LINKE
DIE LINKE. Brandenburg in Aktion | Newsletter 19/2018 | 18. Mai 2018

www.dielinke-brandenburg.de | newsletter@dielinke-brandenburg.de | FacebookTwitter | Youtube | Flickr


Protest gegen die Verlegung US-amerikanischer Truppen im Januar 2017

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

sie rollen schon wieder gen Osten – US-amerikanische Truppen, Panzer und militärisches Gerät werden über Brandenburg nach Polen und ins Baltikum verlegt. Bereits im vergangenen Jahr haben wir gegen die Truppentransporte demonstriert. Und auch jetzt wird dieses Spiel mit dem Feuer auf unseren entschiedenen Widerstand treffen! Sobald konkrete Transportrouten und Zwischenstationen bekannt sind, werden wir zu Protestaktionen vor Ort aufrufen. Es ist sehr wichtig, dass wir gemeinsam in dieser Frage Flagge zeigen!

 

Zunächst wünsche ich Euch jedoch ein friedliches und sonniges Pfingstwochenende.

 

Herzliche Grüße aus Potsdam

Stefan Wollenberg, Landesgeschäftsführer

Hinweise und Zuarbeiten für den Newsletter bitte immer bis Donnerstag, 17 Uhr an newsletter@dielinke-brandenburg.de senden.

AUS DEM LANDESVERBAND

Leseecke: "An Honeckers Seite: Der Leibwächter des Ersten Mannes"

Grafik Leseecke Programm 2018

Mit Bernd Brückner: Dreizehn Jahre an Honeckers Seite

Brückner schwamm mit ihm im Schwarzen Meer, fuhr mit ihm Rad oder im Auto, flog über die Kontinente und über Stubben in der Schorfheide, besuchte Trauer- und Geburtstagsfeiern. Bernd Brückner leitete das Sicherungskommando Honecker, und in dieser Eigenschaft war er auch für die Sicherheit von Helmut Kohl verantwortlich, der 1988 Honeckers Staatsbesuch in Bonn als Privatperson erwiderte und heimlich durch die DDR reiste. Brückner berichtet lebendig über Begebenheiten, von denen die Welt bislang noch nichts erfuhr. Der Eintritt ist frei. Info: www.dielinke-brandenburg.de

Samstag, 26. Mai 2018 um 15 Uhr in Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

Für mehr queeres Brandenburg

Harald Petzold am Rednerpult

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Trans*phobie erklärte Harald Petzold, Co-Sprecher der LAG LINKE.queer Berlin-Brandenburg, am 17. Mai 2018: "Ähnlich wie in allen Bundesländern ist auch in Brandenburg noch viel zu tun, damit Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, Diversität und ein diskriminierungsfreies Leben für alle der 'normale' Alltag werden. Und wie in allen anderen Bundesländern auch versuchen rechte Hetzer*innen, sich religiös nennende Eiferer und andere Ewiggestrige das Rad der Entwicklung zurückzudrehen und schwer erkämpfte Errungenschaften der queeren Gemeinschaft und der Gesellschaft zurückzudrängen und zurück zu holen. Aber Brandenburg gibt dem nicht nach. weiterlesen

DEHOGA sollte über seinen Schatten springen

Martin Günther

In Bremen wurde der Tarifvertrag für das Hotel- und Gaststättengewerbe für allgemeinverbindlich erklärt. Damit hat jede*r Beschäftigte in Bremen Anspruch auf die tariflich festgelegten Entgelte und Arbeitsbedingungen. Dazu erklärte Martin Günther, Mitglied des Landesvorstandes der LINKEN Brandenburg, am 15. Mai 2018: "Angesichts der Entwicklung im Hotel- und Gaststättengewerbe ist dies ein überfälliger und absolut zu begrüßender Schritt. Auch in Brandenburg sollte der zuständige Unternehmerverband DEHOGA über seinen Schatten springen und den Weg für ein allgemeinverbindlichen Tarifvertrag frei machen. weiterlesen

LINKE startet Kampagne "Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!"

Text: Menschen vor Profite – Pflegenotstand stoppen – DIE LINKE

Die Pflege in Deutschland ist ein Pflegefall. Personalnot, Kostendruck und Profitgier bestimmen den Alltag des Pflegepersonals und führen zu einer permanenten Überlastung. Zum Tag der Pflege am 12. Mai startete DIE LINKE deshalb eine Kampagne gegen den Pflegenotstand. Auch der Landesverband Brandenburg beteiligte sich mit zahlreichen Aktionen. "Es ist nicht hinnehmbar, dass die Arbeitsbedingungen im Pflegesektor sich Jahr für Jahr – vor allem durch den steigenden Personalmangel – immer weiter verschlechtern. Das sogenannte 'Sofortprogramm' der neuen Bundesregierung für 8.000 Pflegekräfte mehr ist angesichts des tatsächlichen Bedarfs nicht mehr als ein schlechter Witz. Allein in Brandenburg werden bis 2040 ca. 23.000 zusätzliche Fachkräfte nur in der Altenpflege benötigt", erklärte Landesgeschäftsführer Stefan Wollenberg zum Kampagnenstart in Potsdam. weiterlesen

AUS DEN KREISVERBÄNDEN

Havelland: Diskussion zum Thema Landwirtschaft am 1. Juni 2018

Diskussion "Tier- und Umweltschutz vs. Industrielle Landwirtschaft" mit Dr. Kirsten Tackmann MdB und Steffen Walter (Teilnehmer SpeiseGut): Wir stehen vor großen globalen ökologischen Herausforderungen, die nicht mehr ignoriert werden können. Eine zerstörerische Rolle kommt hierbei auch der industriellen Landwirtschaft zu, die die Gesundheit der Verbraucher*innen, das Tierwohl sowie den Umweltschutz der destruktiven kapitalistischen Logik der Profitmaximierung unterordnet. Wie und mit welchen Alternativen können wir dem entgegenwirken? Zu diesen Fragen lädt DIE LINKE. Dallgow-Döberitz zu einer spannenden sowie überfälligen Diskussionsveranstaltung ein. Info: www.dielinke-havelland.de

Freitag, 1. Juni 2018 um 18 Uhr in Dallgow-Döberitz, Tanzschule Allround, Wilmsstr. 43

Dahme-Spreewald: "Dankeschön"-Aktion in Königs Wusterhausen

Hinweisschild der Volkssolidarität

Nach der erfolgreichen Aktionswoche zum Thema "Pflegenotstand stoppen!" unter dem Motto "Jeder Tag ist Frauentag!" setzte "Die Aktion" aus Königs Wusterhausen ihre Aktivitäten am 15. Mai 2018 fort. Mit einem "Dankeschön" ging es erst zur Geschäftsstelle der Volkssolidarität in Königs Wusterhausen. Dort kam es zu einem netten Gespräch mit der Geschäftsführerin Carola Ahlert, die das "Dankeschön" weiterreichen wird. Anschließend war die "Die Aktion" im Altersheim der AWO in Königs Wusterhausen und überreichte dort das nächste "Dankeschön" an die leitende Stationschwester. Es wird dann der Geschäftsführung übergeben. Als Abschluss wurden Flyer in Briefkästen gesteckt oder an interessierte Bürger*innen verteilt.

Oberhavel: Start der Pflegekampagne

Ein Mann steht vor einem Laternenmast mit einem Plakat

Plakatieraktion vor Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen in Hennigsdorf

Am 12. Mai 2018, dem Tag der Pflege, startete DIE LINKE eine bundesweite Pflegekampagne. "In der Pflege herrscht seit Jahren Notstand. Gesundheit und Menschenwürde bleiben in unseren Krankenhäusern und Pflegeheimen oft auf der Strecke. Über Jahre hat die Bundesregierung eine Politik betrieben, die die Pflege von Menschen der Wettbewerbsfähigkeit und dem Profit unterordnet" sagte Ursel Degner, Kreisvorsitzende der LINKEN Oberhavel. Sie startete gemeinsam mit Hennigsdorfer Aktivist*innen mit einer Plakataktion die Kampagne im Landkreis Oberhavel. weiterlesen

Barnim: Linksfraktionen Bernau und Panketal für Pendler-Entlastungskonzept

Thomas Stein

Foto: DIE LINKE. Panketal

In den Nachbarkommunen Bernau und Panketal wohnen über 60.000 Bürger*innen. In dieser Woche trafen sich die Fraktionen der LINKEN aus beiden Orten zu einer gemeinsamen Sitzung. Neben anderen aktuellen Vorhaben und Problemen stand insbesondere die Verkehrssituation und Anbindung an Berlin im Mittelpunkt der Debatte. Das Entlastungskonzept für die Berufspendler*innen während der Bauarbeiten an der Bahntrasse zwischen Berlin und Bernau komme nicht voran, wurde kritisiert. "Pendler erleben immer wieder unzumutbare Zustände im Schienenersatzverkehr. Kommen in den nächsten Jahren die Sperrungen der S-Bahn-Brücken in Bernau und Panketal dazu, droht auch ein Verkehrschaos innerhalb unserer Orte", so Thomas Stein, Kandidat der LINKEN für die Bürgermeisterwahl in Panketal. weiterlesen

Dahme-Spreewald: Dr. Karlheinz Bendzko für Völkerverständigung geehrt

Eine Gruppe Menschen mit Urkunden und Blumensträußen in den Händen

Der Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald, Stephan Loge, zeichnete am 9. Mai 2018 sieben verdienstvolle Bürger*innen für ihren persönlichen Einsatz für Völkerverständigung und ihr Engagement für grenzüberschreitende Zusammenarbeit aus. Dr. Karlheinz Bendzko erhielt auf Vorschlage der LDS-Kreistagsfraktion der Partei DIE LINKE eine Europa-Urkunde. Dr. Bendzko ist Mitglied des Aufsichtsrats des Gesundheitszentrums der Stadt Wildau. Siehe auch Artikel in der MAZ und beiliegende Fotos. Die Kreistagsfraktion und der Kreisverband DIE LINKE. Dahme-Spreewald gratulieren ganz herzlich zu dieser Auszeichnung.

Frankfurt (Oder): Gedenken zum Tag der Befreiung

Jan Augustyniak, René Wilke und weitere Menschen stehen in einer Reihe und halten Blumensträuße

Rund 100 Menschen nahmen am 8. Mai in Frankfurt (Oder) an einer Gedenkkundgebung zum Tag der Befreiung vom Faschismus teil. Für DIE LINKE sprach Kreisvorstandsmitglied Jan Augustyniak und betonte in seiner Rede: "Wir wissen, dass die Früchte des 8. Mai stets gefährdet sind. Rassismus, Chauvinismus, Antisemitismus und Antiziganismus, Islamfeindlichkeit – alle möglichen Ideologien zur Begründung sozialer Ungleichheit und gesellschaftlicher Ausgrenzung haben Konjunktur. Wir wissen, die soziale Spaltung der Gesellschaft hat ein Ausmaß erreicht, in dem die Angst vor dem Abstieg Anpassungsdruck und Ausgrenzungsbereitschaft erhöht. weiterlesen

Dahme-Spreewald: 8. Mai – Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus

Eine Gruppe Menschen steht neben einem Denkmal mit Sowjetstern, vor dem Kränze liegen

Gedenken in Groß Köris (Foto: Madlen Unger)

Neben Ehrungen in Luckau und Gräbendorf beteiligten sich Mitglieder der Partei DIE LINKE. Dahme-Spreewald an der vom VVN/BdA organisierten Bustour sowie an Gedenkveranstaltungen in Zeuthen/Miersdorf und Wildau. Auch im Schenkenländchen fanden an den drei sowjetischen Ehrenmalen Kranzniederlegungen statt. In Teurow, Freidorf und Groß Köris nahmen ca. 30 Bürger*innen an den Ehrungen teil, unter ihnen der amtierende Amtsdirektor, der Amtsausschussvorsitzende, Bürgermeister und Gemeindevertreter, Vertreter der örtlichen Vereine der SPD und der Linken sowie die Jugendkoordinatorin mit Schüler*innenn und ihrer Lehrerin von der Schule Groß Köris. Fotos auf der Website der LINKEN. LDS (Link)

Frankfurt (Oder): Wechsel in der Fraktionsspitze

Sandra Seifert mit Blumenstrauß

Sandra Seifert ist seit dem 8. Mai 2018 Vorsitzende der Linksfraktion in der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (Oder). Sie löst René Wilke ab, der am 6. Mai 2018 sein Amt als Oberbürgermeister antrat. Ihr zur Seite stehen Birgit Schmieder und Frank Henke als Stellverteter*innen sowie Frank Kreitner als Geschäftsführer und Tom Bertholt als Schatzmeister der Fraktion. "Als Fraktion müssen wir uns neu positionieren und unseren Gestaltungsanspruch genauer bestimmen. Unsere Rolle ist jetzt eine andere", sagte Seifert. "Wir werden René Wilke konstruktiv begleiten und unterstützen. Aber wir werden uns auch kritisch mit seiner Arbeit auseinandersetzen. Dazu müssen wir einen noch stärkeren, konstruktiven Austausch mit den anderen demokratischen Fraktionen pflegen", so Seifert.

Märkisch-Oderland: Marx-Geschichtskonferenz in Neuhardenberg

Eine Gruppe Menschen steht neben einem Denkmal mit Karl-Marx-Kopf, vor dem Blumen liegen

von Renate Adolph

Taugt Marx heute noch? Mit dieser Frage befasste sich eine Geschichtskonferenz am 5. Mai 2018 in Neuhardenberg, ehemals Marxwalde. Dazu hatte anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx der ansässige Heimatverein eingeladen; Hauptreferent war Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann von der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Die Konferenz und eine vorangegangene Kranzniederlegung am Denkmal von Karl Marx führten bei aller Unterschiedlichkeit zahlreiche Menschen zusammen, um den großen Philosophen zu ehren. Zu ihnen gehörten der Landrat von Märkisch-Oderland, Gernot Schmidt (SPD), die Landtagsabgeordneten Bettina Fortunato (LINKE) und Simona Koss (SPD), der erste Deutsche im All, Siegmund Jähn, sowie zahlreiche Genossinnen und Genossen der LINKEN. weiterlesen

Dahme Spreewald: Gedenkveranstaltungen zu Karl Marx' 200. Geburtstag

Publikum bei einer Lesung

Am 2. Mai 2018 hatte die Stadtfraktion Wildau der LINKEN zu Lesung und Gespräch mit Luise Meier und einer Filmvorführung in die Bibliothek der TH Wildau eingeladen. Meier, früher u. a. Texterin für die Volksbühne, stellte ihr im Frühjahr erschienenes Buch "MRX-Maschine" vor. Am 27. April 2018 wurde in der Alten Feuerwache in Eichwalde ein Buch über das gemeinsame Erbe von Christen und Marx mit dem Titel "Alle Verhältnisse umzuwerfen ... und die Mächtigen vom Thron zu stürzen" vorgestellt. Es sammelt Essays von marxistisch inspirierten Befreiungstheologen, die davon überzeugt sind, dass dieses gemeinsame Erbe angesichts der gegenwärtigen Weltlage aber auch der Verhältnisse in unserem Land von höchster Aktualität ist. weiterlesen (PDF-Download)

AUS DEM LANDTAG

Fördervereine stärken heißt Schulen stärken

Kathrin Danneberg im Gespräch mit zwei Personen auf dem Innenhof des Landtags in Potsdam

Foto: Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg

In kollegialer Runde traf sich die bildungspolitische Sprecherin der LINKEN im Landtag, Kathrin Dannenberg, mit den Vorstandsvorsitzenden und der Geschäftsstellenleitung des Landesverbands Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e. V. im Landtag Brandenburg. Der Verband, der mittlerweile auch in ganz Brandenburg aktiv ist, hat in letzter Zeit immer mehr Interessensbekundungen bekommen. Diese starke Rückendeckung seitens der Gesellschaft soll nun mit Hilfe der Politik in eine starke Verbandsstruktur übergehen. Um die Professionalität des beständig wachsenden Verbandes zu erhalten, sei jetzt eine hauptamtliche Unterstützung nötig. Die Geschäftsstelle, beispielsweise, befindet sich derzeit in der privaten Wohnung einer Ehrenamtlichen. weiterlesen

Sprache ist Zukunft: 13. Sorbischer Tag in Cottbus

Sitzung in einem Raum mit Bildern an den Wänden

Foto: Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg

Unter dem Motto "Sprache ist Zukunft" trafen sich am 14. Mai 2018 Vertreter*innen der Linksfraktionen im Landtag Brandenburg und im Sächsischen Landtag sowie von Gremien und Institutionen des sorbischen/wendischen Volkes zum 13. Sorbischen Tag in Cottbus/Chóśebuz. Im Mittelpunkt der regelmäßig stattfindenden ganztägigen Beratung standen diesmal Ansätze für das sorbische/wendische Bildungswesen in beiden Bundesländern. Mit dem neuen Sorben/Wenden-Gesetz und der Vereinbarung mit den Niederdeutsch-Sprechenden hat das Land Brandenburg wichtige Weichenstellungen für Erhalt und Revitalisierung von Regional- und Minderheitensprachen geleistet. Eine Vereinbarung mit dem Landesverband Deutscher Sinti und Roma steht bevor. weiterlesen

Nachgefragt: Panzerschäden auf Brandenburgs Straßen

Bundeswehr-Panzer

Foto: Andrea Johlige

Unsere Landtagsabgeordnete Andrea Johlige bloggte am 13. Mai 2018:

Im Juni 2015 führte die Bundeswehr ein Manöver zur Truppenverlegung durch. Ca. 180 Fahrzeuge, vor allem Panzer auf Ketten, wurden in die Colbitz-Letzlinger Heide verlegt und verursachten erneut erhebliche Schäden an Bundes- und Landesstraßen. Kurze Zeit vorher, im November 2014, waren bereits erhebliche Schäden an den Ortsdurchfahrten auf der B5 bei einem ähnlichen Marsch entstanden. Ich hatte bereits 2015 und 2016 Anfragen an die Landesregierung zu den verursachten Schäden und der Höhe der Kosten der Beseitigung derselben gestellt. Dabei wurde klar, dass die Beseitigung der verursachten Schäden mehr als eine halbe Million Euro kosten wird. weiterlesen

Pflegenotstand stoppen

Bettina Fortunato am Mikrofon

Gute und sozial gerechte Pflege für alle forderte die gesundheits- und sozialpolitische Sprecherin der LINKEN im Landtag, Bettina Fortunato, anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai 2018. "Pflegst du noch oder bist Du selbst schon krank?" Dieser abgewandelte Slogan spiegelt die Realität vieler Pflegefachkräfte wider. Schichtarbeit, schlechte Bezahlung und schlechte Arbeitsbedingungen, schwere körperliche Tätigkeiten, ständiger Stress und Unzufriedenheit bei der Arbeit machen krank. Der wachsende Fachkräftemangel in der Pflege verstärkt den Druck noch. 2017 lag laut Gesundheitsbericht von Health Capital der Krankenstand bei Altenpflegerinnen in Brandenburg bei 9,1 Prozent, bei Gesundheits- und Krankenpflegerinnen bei 7,7 Prozent. weiterlesen

Die Steiermark ist immer eine Reise wert

Eine Gruppe Menschen steht in einem Raum mit einem Gemälde

Foto: Landtag Brandenburg

Anfang Mai reisten Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin und des Landtages Brandenburg nach Graz. Anlass waren die partnerschaftlichen Beziehungen der Parlamente der drei Bundesländer. Unser Landtagsabgeordneter Dr. Andreas Bernig berichtet: "Eingeladen hatte die Präsidentin des Landtages der Steiermark, Dr. Bettina Vollath, die uns im prächtigen Plenarsaal des Landtages herzlich empfing. Wir hatten ein sehr schönes, gemischtes Programm. Es reichte vom Besuch des weltgrößten Zeughauses über die Teilnahme am Europafest bis zu Vorträgen über die Wirtschaftsentwicklung, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung. Auch Besichtigungen der Grazer Burg und eines Weingutes durften nicht fehlen. weiterlesen

AUS DER LANDESREGIERUNG

Familienfreundliche Gemeinden ausgezeichnet

Familienministerin Diana Golze zeichnete am 18. Mai 2018 gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg die Sieger des 9. Landeswettbewerbs "Familien- und kinderfreundliche Gemeinde" aus. Sieger ist die Sängerstadt Finsterwalde. Den zweiten Platz belegte Prenzlau und den dritten Platz die Gemeinde Neutrebbin (Märkisch-Oderland). 22 Kommunen hatten sich am Wettbewerb beteiligt. Ausgelobt waren Preisgelder in Höhe von 76.700 Euro. Finsterwalde erhält davon die Hälfte (38.350 Euro), Prenzlau 30 Prozent (23.010 Euro) und Neutrebbin 20 Prozent (15.340 Euro). Die Preisgelder sollen in den Gemeinden für familienfreundliche Maßnahmen verwendet werden. weiterlesen

Unternehmerin des Landes Brandenburg 2018

Diana Golze und drei weitere Personen, eine mit Blumenstrauß

Arbeitsministerin Diana Golze zeichnete am 17. Mai 2018 im Rahmen des "11. Unternehmerinnen- und Gründerinnentag des Landes Brandenburg" (UGT) Kerstin Hansmann aus Guben als "Unternehmerin des Landes Brandenburg 2018" aus. Der Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto "Frauen. Unternehmen. Zukunft." Hansmann ist Geschäftsführerin der Metall- und Balkonbau Hansmann GmbH. Der Preis wird seit 2003 alle zwei Jahre vergeben. Zweitplatzierte Unternehmerin 2018 wurde Brigitte Schirmer aus Strausberg (Märkisch-Oderland). Sie ist die Geschäftsführerin der Allresist GmbH. Der dritte Platz ging an Katja Grünler-Erchinger aus Oranienburg (Oberhavel). Sie ist die Geschäftsführerin der Grünlers Backstuben GmbH. weiterlesen

Diana Golze eröffnet 6. Deutsche Kulturtage der Gehörlosen

Diana Golze am Rednerpult

Gehörlose und hörbehinderte Menschen sowie Nutzer*innen der Gebärdensprache aus ganz Deutschland treffen sich vom 17. bis 19. Mai 2018 zu den 6. Deutschen Kulturtagen der Gehörlosen in Potsdam. Gesundheitsministerin Diana Golze eröffnete die Tagung, zu der bis zu 2.500 Besucher*innen erwartet werden. Golze sagte am 17. Mai 2018: "Menschen mit einer Gehörlosigkeit dürfen nicht ausgegrenzt werden und müssen ihre Rechte selbstbestimmt wahrnehmen können. Die Anerkennung der Gebärdensprache im Jahr 2001 war ein erster Schritt hin zu einer wirklich inklusiven Gesellschaft. Wir müssen aber noch weiter an der Umsetzung arbeiten. Wir sind stolz darauf, dass der Sandmann des RBB in Gebärdensprache übersetzt wird. Das Beispiel sollte Schule machen." weiterlesen

Deutlich höhere Steuereinnahmen für Brandenburg

Der brandenburgische Landeshaushalt kann 2018 mit Einnahmen aus Steuern und Finanzausgleich von 8,840 Milliarden Euro rechnen. Das ist ein Plus von 142,1 Mio. Euro im Vergleich zur Steuerschätzung aus dem November 2017. Für die Jahre 2019 und 2020 betragen die entsprechenden Mehreinnahmen, abzüglich des vorgesehenen Anteils der Kommunen, gegenüber den bisher in den Eckwerten unterstellten Einnahmen 143,1 Mio. Euro bzw. 123,2 Mio. (2020) Euro. "Gerade wegen dieses positiven Ergebnisses erinnere ich daran: Steigende Steuereinnahmen sind nicht für die Ewigkeit in Stein gemeißelt. Sie spiegeln die momentan positive konjunkturelle Entwicklung wider und können sich jederzeit ändern", sagte Finanzminister Christian Görke am 16. Mai 2018. weiterlesen

Daniela Trochowski gratuliert dem Internationalen Bund Berlin-Brandenburg

Daniela Trochowski bei der Festrede zum Jubiläum

Foto: Eric Koschorreck

Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski gratulierte am 16. Mai 2018 zum 25. Jubiläum des Internationalen Bund Berlin-Brandenburg. Sie dankte vor allem den rund 450 Mitarbeiter*innen, die an rund 25 Standorten im Land für die Menschen da sind. "Sie unterstützen bei den ersten Schritten in einem fremden Land, geben den Menschen eine neue Heimstatt und das Gefühl hier vielleicht ein neues Leben beginnen zu können", sagte Daniela Trochowski. Mit Blick auf die aktuelle Situation sagte sie: „Ihr Handeln und die deutlichen Zeichen, die Sie damit setzen, sind angesichts der aktuellen politischen Realitäten in dieser Bundesrepublik ganz wichtig für unsere Gesellschaft, besonders auch für das Land Brandenburg."

Landesgleichstellungsbeauftragte übergibt Büchertasche

Monika von der Lippe und zwei weitere Personen stehen vor einem Bücherregal und halten einen Beutel in den Händen

Die Stadtbibliothek in Rathenow hat eine Büchertasche mit dem Titel "Vielfalt erleben" mit zwölf Kinder- und Jugendbüchern erhalten. Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe übergab die Tasche am 15. Mai 2018 und las einer zweiten Grundschulklasse aus den Büchern vor. An die Geschichte von "Tanga und dem Leopard" schloss sich eine Diskussion darüber an, ob es wohl funktioniert, wenn Männer den Haushalt machen und Frauen auf die Jagd gehen. Alle 131 öffentlichen Bibliotheken in Brandenburg haben eine solche Büchertasche bekommen. Die Landesgleichstellungsbeauftragte kommt gern auch in Eure Bibliothek, um daraus vorzulesen. Vereinbart einfach einen Termin unter landesgleichstellungsbeauftragte@masgf.brandenburg.de. Link zum Projekt: www.bibliotheksverband.de

Ausstellung: Gute Nachbarschaft in Brandenburg

Eine Gruppe steht vor einer Ausstellungstafel

Teilnehmende des Deutsch-Polnischen Steuerrechtsseminars der Fachhochschule für Finanzen (Foto: MdF/ C. Steffen)

"Pizza aus Polen" heißt die Ausstellung, die die Direktorin der Fachhochschule Königs Wusterhausen Bettina Westphal und die Kuratorin Martina Schellhorn von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung im Lothar-Kreyssig-Haus des Aus- und Fortbildungszentrums in Königs Wusterhausen am 15. Mai 2018 eröffneten. Der Bürgermeister der Stadt Königs Wusterhausen Swen Ennullat war auch zur Eröffnung gekommen. Anhand von Porträts zeigt die Ausstellung anschaulich das Zusammenwachsen einer vergleichsweise jungen Grenzregion. Hierfür hatte die Landeszentrale in Mescherin, einem kleinen Ort an der Grenze zu Polen, deutsche und polnische Einwohner*innen gefragt, wie es sich miteinander lebt. Info zur Ausstellung: www.fhf-kw.brandenburg.de

Brandenburgs Seen haben sehr gute Wasserqualität

Stefan Ludwig

Foto: MdJEV

"Für die Brandenburgerinnen und Brandenburger und deren Gäste startet morgen die offizielle Badesaison für die nach der Brandenburgischen Badegewässerverordnung von den Gesundheitsämtern des Landes ausgewiesenen Badegewässer. Die Wasserqualität dieser Gewässer ist sehr gut", teilte Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig am 14. Mai 2018 mit. Das sind in dieser Saison 252 Badegewässer. Von diesen wurden drei neu angemeldet, die Badestellen am Rudower See, Lenzen (Prignitz), Plauer See, Camping- und Ferienpark (Brandenburg/Havel) und Großer Trepliner See, Petershagen (Märkisch-Oderland). "Da es im Landkreis Prignitz bisher keine EU-Badestelle gab ist umso erfreulicher, dass durch die Neuausweisung die Erholungsfunktion in der Region gestärkt werden kann", sagte Ludwig. weiterlesen

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Uwe Proll, Daniela Trochowski und Ole-Christopher Plambeck sitzen in Sesseln

V. l. n. r.: U. Proll (Behörden Spiegel), D. Trochowski, O.-Chr. Plambeck (CDU Schleswig-Holstein) (Foto: Behörden Spiegel)

Die Bedeutung des Monopols der Länder für die Veranstaltung des Lottospiels hat Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski beim 3. Bundeskongress zum Glücksspielwesen am 14. Mai 2018 in Berlin hervorgehoben. So werde insbesondere auf den Jugendschutz und die Bekämpfung von Spielsucht seitens der Lottogesellschaften geachtet, die sich im Besitz der Bundesländer befinden, betonte sie bei einem Podiumsgespräch zur Glücksspielregulierung. Dies sehe bei vorrangig im Internet aktiven privaten Anbietern anders aus. Trochowski, die an der Spitze des Aufsichtsrates der landeseigenen Lotto Brandenburg GmbH steht, verwies auch auf den gesetzlich verankerten Beitrag zum Gemeinwohl im Land Brandenburg durch Lotterie und Glücksspiel.

AUS DEM BUNDESVERBAND

LINKE-Newsletter vom 16. Mai 2018

Foto mit Text: Demonstration mit Luftballons und Fahnen und Schriftzug "Stoppt den Hass! Stoppt die Afd!"

Im aktuellen Newsletter des Bundesverbandes der Partei DIE LINKE kritisieren der Parteivorsitzende Bernd Riexinger und die Spitzenkandidaten der LINKEN Bayern für die Landtagswahl, Eva Bulling-Schröter und Ates Gürpinar, das von der CSU im bayerischen Landtag beschlossene Polizeiaufgabengesetz (PAG), gegen das in der vergangenen Woche allein in München mehr als 40.000 Menschen demonstrierten. Außerdem berichtet der Newsletter vom Start der Kampagne gegen den Pflegenotstand und von den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein, wo DIE LINKE landesweit 3,9 Prozent der Stimmen holte und sich damit um 1,4 Prozent steigern konnte. Zum Online-Archiv (Link)

Stoppt den Hass!

Grafik mit Text: Stoppt den Hass! Stoppt die AfD!

Die AfD ruft am Sonntag, 27. Mai 2018, zu einer bundesweiten Demonstration in Berlin auf und will mit 10.000 Leuten vom Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor marschieren. DIE LINKE ist Teil der breiten Gegenmobilisierung, die unter dem Motto steht "Stoppt den Hass - Stoppt die AfD!" Gemeinsam wollen wir verhindern, dass die AfD ungestört ihren Rassismus in der Hauptstadt verbreiten kann. DIE LINKE ruft alle Genoss*innen auf, die Proteste zu unterstützen. Die Gegenkundgebung wird am 27. Mai ab 11.30 Uhr auf der Wiese vor dem Reichstag stattfinden. Info: www.stopptdenhass.org

Antifaschismus: Aktiven-Verteiler und Materialien

Es gibt einen neuen Aktivenverteiler gegen Rechts mit aktuellen Handreichungen, Tipps und Tricks für die eigene antifaschistische Arbeit vor Ort. Sendet eine Mail an antifaschismus@die-linke.de, wenn Ihr in den Verteiler eingetragen werden wollt. DIE LINKE hat außerdem eine Sammlung von Broschüren, Handreichungen und Handlungsempfehlungen für die lokale Arbeit gegen Rechts zusammengestellt. Ihr könnt die Materialien im PDF-Format hier herunterladen: www.filebox.die-linke.de

AUS DEM BUNDESTAG

Bundestagsreport Mai

Grafik mit Text: Bundestagsreport April

Der aktuelle Bundestagsreport der Landesgruppe Brandenburg ist erschienen, dieses Mal mit folgenden Themen.

  • Ohne Regulierung in die nächste Preiskrise (Dr. Kirsten Tackmann)
  • Italien 2018 La Dolce Vita – Das süße Leben (Thomas Nord)
  • Anke Domscheit-Berg bei mitmischen.de (Anke Domscheit-Berg)
  • Personalnot bei den Jugendämtern – einmal verdoppeln bitte! (Norbert Müller)

Zur Online-Version (Link)

Ein Jahr USA mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP)

Logo des PPP mit einer gezeichneten Freiheitsstatue

Foto: DBT/PPP

Der Deutsche Bundestag vergibt an junge Menschen Stipendien für ein Austauschjahr in den USA. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) gibt seit 1983 Schüler*innen zwischen 15 und 17 Jahren sowie Auszubildenden und jungen Berufstätigen bis 24 Jahren die Möglichkeit, mit einem Stipendium ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner*innen für ein Jahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten. Die Bewerbungsfrist für das 36. PPP 2019/20 läuft vom 2. Mai bis 14. September 2018. Info: www.bundestag.de

Gründung der Landesgruppe Ost in der Linksfraktion im Bundestag

Dietmar Bartsch am Rednerpult

Foto: Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

"Die erste Aufgabe der Landesgruppe besteht darin, die Perspektiven der ostdeutschen Länder zu bündeln und ihnen innerhalb der Fraktion und darüber hinaus Gewicht zu verleihen. DIE LINKE war und ist die einzige Fraktion, für die die Interessen der Ostdeutschen zentrales Anliegen sind", erklärte der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Dietmar Bartsch, am 16. Mai 2018. Am 15. Mai 2018 hat sich erstmals eine Landesgruppe Ost innerhalb der Linksfraktion konstituiert. Zum Sprecher wurde einmütig der Ostbeauftragte der Fraktion, Matthias Höhn, bestimmt. Die Landesgruppe besteht aus den 26 Abgeordneten, die über die ostdeutschen Landeslisten und Berlin beziehungsweise direkt in den Bundestag gewählt wurden. weiterlesen

Haltung von Herdenschutzhunden braucht endlich Rechtssicherheit

Kirsten Tackmann am Rednerpult

"Dass sich die Bundesregierung eine Anpassung der Tierschutz-Hundeverordnung für die Haltung von Herdenschutzhunden vorstellen kann, ist gut. Aber da die Regelungen überfällig sind muss deutlich mehr Engagement her! DIE LINKE wird ihren jahrelangen Einsatz für die Herdenschutzhunde fortsetzen, damit nicht länger auf Zeit gespielt wird und tatsächlich der lange in Aussicht gestellte Verordnungsentwurf noch in diesem Jahr vorgelegt wird", kommentierte Dr. Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE, am 14. Mai 2018 die Antwort der Bundesregierung auf ihre schriftliche Frage 4/339. Tackmann weiter: "Die Schäferinnen und Schäfer brauchen Klarheit und Rechtssicherheit im Umgang mit ihren Herdenschutzhunden. weiterlesen

Missstände in den Jugendämtern beheben

Norbert Müller sitzt am Delegiertentisch beim Landesparteitag

"Die Situation in den deutschen Jugendämtern ist prekär, die Missstände dort müssen dringend behoben werden, denn es geht um das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen in unserem Land. Hier darf sich die Bundespolitik nicht unter Verweis auf kommunale Zuständigkeiten wegducken“, kommentierte Norbert Müller, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, am 14. Mai 2018 eine aktuelle Studie der Hochschule Koblenz und der Deutschen Kinderhilfe. Müller weiter: "Wachsende Aufgaben und immer mehr Verpflichtungen bei geringer Bezahlung haben eine Überlastung zur Folge, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur immer weiter von den Familien entfernt, sondern auch zu einem hohen Krankenstand führt. weiterlesen

Wahlkreistour: Anke Domscheit-Berg in Brandenburg an der Havel


Anke Domscheit-Berg stellt einer Klasse die Calliope Minis vor

In der vergangenen Woche tourte unsere Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg durch ihren Wahlkreis. Montag, 7. Mai 2018, verbrachte sie im Westhavelland, Dienstag in Potsdam-Mittelmark und Mittwoch in Brandenburg an der Havel. Im Rahmen zahlreicher Termine, bei denen die Abgeordnete ihren Wahlkreis und dessen Menschen noch besser kennenlernen durfte, war ein Thema klar im Fokus – die Digitale Bildung. An jedem der drei Tage überreichte die netzpolitische Sprecherin der Linksfraktion einen Klassensatz Calliope Mini-Controller an Grundschulen, zuletzt an die Gebrüder-Grimm-Grundschule in Hohenstücken, dort begleitet vom Beigeordneten für Soziales der Stadt Brandenburg an der Havel, Dr. Wolfgang Erlebach. weiterlesen

FRAUENPOLITIK

Gutachten zum paritätischen Wahlrecht und Anhörung im Landtag

Der niedrige Frauenanteil in den Parlamenten ist auch in Brandenburg Ausgangspunkt für Überlegungen zur Änderung des Wahlrechts. So könnten quotierte Listen künftig gesetzlich vorgeschrieben werden. Ob das verfassungsgemäß ist, hat ein Rechtsgutachten der Universität Potsdam (Link) untersucht, das die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe in Auftrag gegeben hat. Am Freitag, 25. Mai 2018, 10 Uhr findet eine öffentliche Anhörung im Landtag zum "Inklusiven Parité-Gesetz (Drittes Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Landeswahlgesetzes) Drucksache 6/8210" statt. Neben Vertreterinnen des Juristinnenbundes und der EAF werden auch die LINKE Wahlrechtsexpertin Halina Wawzyniak und Monika von der Lippe angehört. Info: www.landtag.brandenburg.de

Zeichen der Solidarität

Diana Golze und eine Gruppe Menschen stehen neben einem Fahnenmast, an dem eine Regenbogenflagge gehisst wird

Am 17. Mai 2018, dem Internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie, wurde die Regenbogenfahne im Innenhof des Landtags in Anwesenheit von Diana Golze, den Gleichstellungspolitischen Sprecher*innen der Fraktionen und Vertreter*innen von Initiativen, die sich für die Belange von homo-, bi- und transsexuellen Menschen einsetzen, gehisst. Die Regenbogenfahne gilt als Symbol für Akzeptanz, Toleranz und Solidarität. Am 17. Mai 1990 beschloss die Generalversammlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Homosexualität von der Liste psychischer Krankheiten zu streichen. Der 17. Mai wurde daraufhin zum Internationalen Tag gegen Homophobie ausgerufen.

EUROPA

Ukraine: Finanzhilfe erstmals mit sozialpolitischen Konditionen

Helmut Scholz am Rednerpult

Der Handelsausschuss des Europäischen Parlaments (INTA) stimmte am 17. Mai 2018 einem Gesetzentwurf der EU-Kommission zu, mit dem der Ukraine erneut und weitere Finanzhilfen in Milliardenhöhe aus dem EU-Haushalt gezahlt werden können. Dazu Helmut Scholz, handelspolitischer Sprecher der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament: "Auf Initiative der Linken mussten sich der Rat und die Kommission jedoch schriftlich darauf verpflichten, dass die mit der Auszahlung verbundenen Auflagen den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft der Ukraine nicht gefährden. Neben ökonomischen und fiskalischen Auflagen wurde Armutsbekämpfung nun erstmals zum Ziel erhoben und die EU-Kommission wird über die sozialen Auswirkungen der Politiken berichten müssen." weiterlesen

Italien 2018: La Dolce Vita – Das süße Leben

Thomas Nord am Rednerpult

Der Text von Thomas Nord MdB vom 16. Mai 2018 für den Bundestagsreport der Landesgruppe Brandenburg bietet einen Blick auf die Regierungsbildung in Italien:

Mehr als zehn Wochen nach der Wahl in Italien sind die Versuche zu einer Regierungsbildung so verschachtelt, dass es schwer wird, ihre teilweise jähen Wendungen zu verfolgen. Ob die Regierungsbildung abgeschlossen wird, ist eine offene Frage. Die Fünf Sterne Partei (MoVimento Cinque Stelle) weigerte sich kategorisch, in ein Regierungsbündnis mit Silvio Berlusconi (Forza Italia) einzutreten. Er verkörpert für die Partei des Komikers Beppe Grillo wie kein anderer das italienische System von Korruption, Mafia und Betrug. weiterlesen

Feiern und Diskutieren: Europacamp der Europäischen Linken

Jaromir Kohliček, Stefan Ludwig, Helmut Scholz und drei weitere Personen sitzen in einer Reihe mit Mikrofonen in den Händen

Jaromir Kohliček, Stefan Ludwig und Helmut Scholz diskutierten zum Thema "Rechtsruck in Europa" (Foto: Sören Pellmann)

Das ständige Forum der Europäischen Linken SFEL-R hatte über das verlängerte Himmelfahrtswochenende zum 26. Europacamp eingeladen. Seit 1992 treffen sich jährlich Linke Europas an wechselnden Orten, um an drei Tagen europäische Themen zu diskutieren, um zu feiern und schöne Tage zu verbringen. Anlaufpunkt in diesem Jahr war das Störitzland im Brandenburgischen Ort Grünheide. Den politischen Tag gestalteten am 11. Mai 2018 in Gesprächsrunden der Europaabgeordnete Helmut Scholz mit seinem Parlamentskollegen Jaromir Kohliček, der Brandenburger Europaminister Stefan Ludwig sowie der Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann und Marco Büchel MdL. Felix Thier

Neues Buch von Helmut Scholz: Handel(n) von links

Cover des Buches von Helmut Scholz "Handel(n) von links"

Bild: VSA Verlag

Nach Trumps Wahl drohen TTIP, CETA & TiSA zu scheitern – jedoch aus ganz anderen Gründen als denen, gegen die Hunderttausende auf die Straße gingen. Dabei gibt es sie: Alternativen zur Handelspolitik der EU – von links. In dem von Helmut Scholz MdEP herausgegebenen Band "Handel(n) von links: Alternativen zur Handelspolitik der Europäischen Union" stellen Europa-Expert*innen Konzepte verschiedener linker Parteien, Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften für eine neue europäische Handelspolitik vor und beleben die Debatte um alternativen und fairen Handel. Info: www.vsa-verlag.de

ROSA-LUXEMBURG-STIFTUNG

Seminar: Die Macht der Bilder - Wie Fotos Geschichte machen

Bilder bestimmen unseren Alltag und unsere Wahrnehmung. Sie strukturieren unsere Erinnerung und unser Geschichtsverständnis. Fotografien erscheinen meist als bloße Illustration historischer Ereignisse, die lediglich das abbilden, was tatsächlich geschehen ist. Dass sie selber historische Wahrheiten erzeugen, wird dabei unsichtbar und erst darüber wirkmächtig. Zielgruppe: Multiplikator*innen, Lehrer*innen, alle Menschen, die mit Fotografie (und Geschichte) arbeiten/zu tun haben oder sich dafür interessieren. Kosten: Normalpreis: 90,00 € / Ermäßigter Preis: 60,00 € / ermöglichend: 30,00 € / für Institutionen: 200,00 €. Anmeldung unter: weiterbildung@rosalux.org.

1. - 2. Juni 2018 in Berlin, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Mehringplatz 1

Info: www.rosalux.de

SONSTIGES

nd-Pressefest am 1./2. Juni in Berlin

Grafik mit Text: ndLive 2.6.18

Das Pressefest "nd live" am 1. und 2. Juni 2018 im FMP1 wird international: Das fängt bei internationaler Küche an und geht über die Themen der Gesprächsrunden bis hin zur musikalischen Umrahmung. Der Freitag startet ab 14 Uhr mit einem großen Kinderfest, am Abend treten Daniel Kahn & The Painted Bird auf, die Klezmer mit einer ordentlichen Portion Cabaret, Punk und Politik mischen. Am Samstag geht es weiter mit Jazz und Swing, andalusischem Flamenco und Folkpop von Holler My Dear. Dazu gibt es Diskussionen, Autorenlesungen, ein Filmgespräch zu den G 20-Protesten, die berühmte nd-Leserbrief-Show und nicht zuletzt jede Menge Gelegenheiten, das nd-Kollektiv und Politprominenz bei Currywurst, Pelmeni und syrischer Küche kennenzulernen. Info: www.ndlive.de

STELLENAUSSCHREIBUNGEN

Mitarbeiter*in Regionalbüro Süd, LINKE im Bundestag

Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag sucht am Dienstort München zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in für das Regionalbüro Süd in Vollzeit (39,0 Wochenstunden). Das Beschäftigungsverhältnis ist auf die Dauer der Wahlperiode befristet. Bewerbungsschluss ist der 19. Mai 2018. Zur Ausschreibung (PDF-Download)

Sachbearbeiter*in im Referat "Grundsatzfragen der Frauen- und Sozialpolitik"

Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF) ist im Referat 21 "Grundsatzfragen der Frauen- und Sozialpolitik" der Abteilung 2 "Frauen, Soziales, Familie, Integration" am Dienstort Potsdam zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft folgende Vollzeitstelle zu besetzen: Sachbearbeiter*in. Bewerbugsschluss ist der 23. Mai 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Referent*in Beteiligungsmanagement, Finanzministerium Brandenburg

Im Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg mit Sitz in Potsdam ist in der Abteilung 4 im Referat 43 (Beteiligungen des Landes an privatrechtlichen Unternehmen Verwaltung des Sondervermögens Finanzierungsfonds Flughafen BER) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position einer Referentin/eines Referenten für Beteiligungsmanagement und -controlling unbefristet zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 27. Mai 2018. Zur Ausschreibung (Link)

Referent*in Studienwerk, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung sucht zum 1. Juli 2018 eine*n Referent*in (Vollzeit, unbefristet) im Studienwerk. Arbeitsort ist Berlin. Bewerbungsschluss ist der 28. Mai 2018 (verlängerte Frist!). Zur Ausschreibung (PDF-Download)

Leiter*in Referat "Behindertenpolitik, Sozialhilfe", MASGF Brandenburg

Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF) ist in der Abteilung 2 "Frauen, Soziales, Familie, Integration" am Dienstort Potsdam zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft folgende Stelle zu besetzen: Leiter*in des Referates 24 "Behindertenpolitik, Sozialhilfe". Bewerbungsschluss ist der 4. Juni 2018. Zur Ausschreibung (Link)

TERMINE

bis 1. Juni 2018, 8 - 17 Uhr

"Frauenbilder in Printmedien der DDR"

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

bis 30. Juni 2018, Mi - So 11 - 16 Uhr

"Meine jüdischen Eltern, meine polnischen Eltern"

Info: www.bad-freienwalde.de

Bad Freienwalde, Schloss Freienwalde, Rathenaustr.

 

18. - 21. Mai 2018

DAS linke Pfingstcamp von Linksjugend [’solid] Brandenburg, Linksjugend [’solid] Berlin und Falken Brandenburg

Info: www.linkespfingstcamp.de

Berlin, Zeltplatz Saatwinkel, Maienwerderweg im Jagen 61 (Tegel)

 

22. Mai 2018, 18 Uhr

"Entsorgt und ausgeblendet – Elitenwechsel in Ostdeutschland" mit Prof. Jürgen Angelow

Strausberg, Kreisgeschäftsstelle der LINKEN, Große Str. 45

 

24. Mai 2018, 19 - 21 Uhr

"Es muss Liebe sein" – Lesung mit Julia Schramm und Johannes Finke

Info: Facebook-Veranstaltung (Link)

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Allestr. 3

 

26. Mai 2018, 10 - 13 Uhr

Der 200. Geburtstag von Karl Marx mit Prof. Anton Latzo, Prof. Herbert Meißner, Michael Brix und Horst Jäkel

Einladung (PDF-Download)

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

26. Mai 2018, 10 - 14.30 Uhr

kf-Tag: Der Brexit und seine Auswirkungen auf Brandenburger Kommunen

Einladung (PDF-Download), TN-Gebühr: 10/5 Euro

Potsdam, Hotel Mercure, Lange Brücke

 

26. Mai 2018, 15 - 17 Uhr

Leseecke mit Bernd Brückner: "An Honeckers Seite: Der Leibwächter des Ersten Mannes"

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

1. Juni 2018, 18 Uhr

Tier- und Umweltschutz vs. Industrielle Landwirtschaft – Diskussion u. a. mit Dr. Kirsten Tackmann MdB

Info: www.dielinke-havelland.de

Dallgow-Döberitz, Tanzschule Allround, Wilmsstr. 43

 

1./2. Juni 2018

Pressefest "nd live"

Info: www.ndlive.de

Berlin, FMP1, Franz-Mehring-Platz 1

 

2. Juni 2018, 10 - 15 Uhr

Landesausschuss

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

2. Juni 2018, 11 - 18 Uhr

Konferenz "Neue Wege übers Land – Zur Zukunft ländlicher Räume"

Info: www.linksfraktion.de

Wittenberge, Rathaus, August-Bebel-Str. 10

 

8. - 10. Juni 2018

1. Tagung des 6. Parteitags

Info: www.die-linke.de

Leipzig

 

9. Juni 2018, 15 - 17 Uhr

Leseecke mit Manuela Kuhlbrodt: "Todsicher. Die Spur des Rübchens?"

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

12. Juni 2018, 19 - 22 Uhr

9. Queer-Empfang der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Info: www.linksfraktion.de

Berlin, Aquarium, Skalitzer Str. 6 (Kreuzberg)

 

14. Juni 2018, 19 - 21 Uhr

Lesung: "Damaged Goods – 150 Einträge in die Punkgeschichte"

Info: www.dielinke-brandenburg.de

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

15. Juni 2018, 17 - 21 Uhr

Landesvorstand

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

 

16. Juni 2018

Pressefest der Kleinen Zeitungen

Bernau, Steintor, Hussitenstr. 1

 

16. Juni 2018, 10 - 15 Uhr

Mandatsträger*innen-Treffen

Einladung (PDF-Download)

Potsdam, Landtag Brandenburg, Alter Markt 1

 

19. Juni 2018, 18 - 21 Uhr

Gemeinsame Sitzung von Landesfinanzrat und Kreisgeschäftsführer*innen

Potsdam, Lothar-Bisky-Haus, Alleestr. 3

REDAKTION

Redaktion dieser Newsletter-Ausgabe:

Stefan Wollenberg, Christiane Graf

IMPRESSUM

Diesen Newsletter erhältst Du, weil Du Mitglied der LINKEN bist, zu erkennen anhand des Textes [Mitglieder] im Betreff der E-Mail. Für Änderungen bitte an roland.scharp@dielinke-brandenburg.de wenden.

 

Oder Sie bekommen ihn, weil Ihre E-Mailadresse in unserem Newsletter-Verteiler eingetragen wurde, ohne(!) [Mitglieder] im Betreff. Zum Ein- und Austragen aus diesem Verteiler gibt es diese Seite hier: www.dielinke-brandenburg.de/newsletter

 

DIE LINKE. Landesverband Brandenburg

Lothar-Bisky-Haus

Alleestraße 3 | 14469 Potsdam

V.i.S.d.P: Stefan Wollenberg

 

Tel: 0331 200090 | Fax: 0331 2000-910

E-Mail: newsletter@dielinke-brandenburg.de

Webseite: www.dielinke-brandenburg.de